Jahreshauptversammlung 2015

Veröffentlicht von Kai Harnisch (administrator) am 05.07.2015
Berichte >> [GROUP_TITLE]

 Jahreshauptversammlung des TSV 1895 Grünmorsbach e. V.

 
Am 26.06.2015 fand um 19.30 Uhr die Jahreshauptversammlung des TSV 1895 Grünmorsbach e. V. in den Wirtschaftsräumen der vereinseigenen Turnhalle in der Hauptstraße 89 in Haibach statt.
 
Nach Feststellung der eingehaltenen Vorgaben wurde die Versammlung pünktlich eröffnet. Die Begrüßungsworte durch den 1. Vorstand Klaus Purmann an die 27 anwesenden Vereinsmitglieder wiesen darauf hin, dass der Verein ein relativ ruhiges Jahr hinter sich hat. Das einzige größere Problem war der Weggang aus beruflichen Gründen einiger Übungsleiter, welches man erhofft, durch Nachwuchs aus den eigenen Reihen auffangen zu können – 3 Jugendliche haben ihre Übungsleiterassistenten-Ausbildung bestanden und können zuhelfen.
 
Herr Purmann teilte mit, dass der 2. Vorstand, Herr Jens Goymann kurzfristig beruflich verhindert ist.
 
Es wurden erfreulicherweise wieder vielen Mitgliedern zu hohen Geburtstagen gratuliert werden – Herr Purmann dankte hierfür Frau Elisabeth Schrott für ihr Engagement. Leider mussten auch einige Mitglieder zu Grabe getragen werden – hier dachte man den Vereinskameraden in einer Schweigeminute.
 
Die Mitgliederzahlen sind geringfügig nach unten gegangen, doch sind wir mit über 600 immer noch gut gestellt.
 
Die verschiedenen Fachwarte berichteten aus ihren Bereichen: Herr Timo Billington für Volleyball. Hier kann man verletzungsbedingt in diesem Jahr keine Wettkampfmannschaft stellen.
 
Herr Jörn Splanemann für die Tischtennismannschaft, die dieses Jahr auch 60jähriges Bestehen feiern durfte. Sowohl die Herren-, als auch die Jugendmannschaften spielten sehr erfolgreich in der Kreis- und Bezirksliga. Durch gezielte Jugendarbeit mit einem ausgezeichneten Trainerstab, an der Spitze Christian Häcker (fiel verletzungsbedingt die komplette Saison aus) und Erik Hildebrand gelang es, bereits Spieler aus dem Jugendbereich an Wettkämpfe heranzuführen. Besonders hervorzuheben ist der seit Jahren dem Verein treuen Spieler und einzigem noch aktiven Gründungsmitglied der TT-Abteilung Siegfried Roth, dem es gelang, sich bis zur Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft zu qualifizieren. Siegfried spielte seit Gründung der Abteilung mehr als 1.200 Spiele für den TSV.
Aus der Leistungsturngruppe wurde von Herrn Wolfgang Otter berichtet: die 5 Übungsleiter umfassende Trainermannschaft erhielt Verstärkung von 2 Jugendlichen, die trotz umfangreichem eigenem Trainingsprogramm und hohen Anforderungen im G8 eine neue Gruppe „Leistungsturnen im Vorschulbereich“ anleiten. So konnten in diesem Jahr 30 Turnerinnen trainiert werden.
Beim Bayernpokal, der in diesem Jahr beim Turngau Miltenberg absolviert wurde, konnten die Turnerinnen der Altersklasse E den 1. Platz erturnen. Auch die anderen Altersklassen waren erfolgreich, einige Turnerinnen qualifizierten sich für den Gauentscheid. Dieser findet im Oktober vor heimischem Publikum in der Kultur- und Sporthalle statt.
Der anschließende Bericht von Doris Vorbeck aus dem Bereich „Turnen, Gymnastik und Tanz“ stellte dar, dass die Kinderturnstunden sich weiterhin sehr guten Zuspruchs erfreuen, in den Erwachsenenangeboten noch Plätze frei sind. Die Gruppe Kinder/Teenietanz musste wegen des Weggangs der Übungsleiterin aufgelöst werden.
Es wird wieder ein Sommerferienkurs für Frauen stattfinden – hier merkt man ganz deutlich, dass sich die Leute nicht mehr an einen Verein binden wollen, sondern lieber erhöhte Kursgebühren bezahlen.
Den Verbandstag in Trennfurt besuchte Frau Vorbeck mit Frau Gertrud Hock zusammen und auf der Frühjahrstagung hat Bernd Mohr die Teilnahme übernommen.
Die jährlich stattfindende Faschingsdisco in der Turnhalle war durch das eingespielte Team wieder ein toller Erfolg. Auch der Familiennachmittag, der unter dem Motto „Bollywood, eine Reise durch den Orient“ war eine sehr gelungene Veranstaltung, die zeigte, dass auf die ÜbungsleiterInnen und zum Teil auf deren Angehörige Verlass ist.
Zum Ende ihres Vortrags zeigt Doris eine Übung aus dem neuen Kurs „Fitness für den Kopf“ für den die Trainerinnen auch einen Gütesiegel Plus Gesundheit vom DTB erhalten hat. Der Kurs gilt somit als zertifiziert.
Der letzte Bericht kam von unserem Wanderwart Alois Schrott. Er führte die Veranstaltung des Gauwandertages an Christi Himmelfahrt als Höhepunkt an und dankte den Helfern, an erster Stelle der Verpflegungsstation, die mit Gulasch und Grillbraten mit Klösen die Wanderer versorgte. Die 191 Teilnehmer kamen aus dem Umland, den 1. Platz belegte TV Goldbach mit 49 Wanderern, der 2. Platz ging an den TV Haibach mit 48 Mitläufern und der 3. Platz wurde von den 29 Teilnehmern des TV Schweinheim mitgenommen.
Herr Schrott wies auch auf die Abteilung „Senioren“ innerhalb der Wanderabteilung hin, die sich monatlich trifft, eine kleine Wanderung unternimmt und dann einkehrt.
 
Der anschließende Kassenbericht von Corinne Richard zeigte auf, dass der Verein auf eine solide finanzielle Basis zurückgreifen kann.
 
Die Anschaffung einer Solaranlage zur Unterstützung der Brauchwassererwärmung hat sich lt. Berechnung der Sanitärfirma in etwa 5 Jahren amortisiert.
 
Bei der jungst durchgeführten Begehung des Ordnungsamt wurden lediglich festgestellt, dass zwei Waschbecken, die als Ausguß- bzw. Handwaschbecken genutzt werden, mit Einmalhandtüchern und Warmwasseranschluß ausgestattet werden.
 
Die Ausstattung der Turnhalle mit einer neuen Küche ist bereits seit einiger Zeit in Planung.
 
Nun konnte Herr Purmann die Ehrung für 25 Jahre (Purmann Johannes, Reis Albina, Schrott Gisela) und 40 Jahre (Schlerth Ruth) Vereinsmitgliedschaft vornehmen.
 
 
 
Um 21.30 Uhr konnte die Jahreshauptversammlung mit dem Turnerlied geschlossen werden.
 
Herr Purmann dankte allen Anwesenden für Ihr Interesse, erbat Mitteilung, wenn ein Mitglied noch einen Dienst wie Fahnenträger oder ähnlichem versehen kann. Auch Übungsleiter werden gerne genommen.
 
(Entnommen aus dem Protokoll/CR)

Zuletzt geändert am: 05.07.2015 um 20:30

Zurück